Sollte ich mein Buch mit Google Übersetzer übersetzen? / Should I use Google Translate to translate my novel?

Photo by Pixabay on Pexels.com

Natürlich! Wenn Du reichlich schlechte Rezensionen bekommen möchtest, solltest Du das unbedingt tun.

Aber jetzt mal im Ernst. Die Qualität der Übersetzung von Maschinen hat sich in den letzten Jahren drastisch verbessert, so dass viele Autoren auf den Gedanken kommen, dass man sich die teuren Dienste eines professionellen Übersetzers sparen könnte.

Was macht also ein Übersetzer, woran die Maschine scheitert?

Der Stil

Die Maschine hat kein Gefühl für sprachliche Schönheit. Während das bei Vertragstexten egal ist, spielt es in der Fiktion eine sehr große Rolle. Eine Satzstruktur, die im Englischen völlig in Ordnung ist, klingt im Deutschen wie das Werk eines Drittklässlers. Der Übersetzer muss hier sehr viel umstellen, damit der Satz in der neuen Sprache gut klingt. Die Maschine verarbeitet nur das, was sie bekommt, minutiös und hoffentlich akkurat.

Redewendungen

Viele Redewendungen gibt es schon lange genug, so dass sie es bis in die Übersetzungsprogram-me geschafft haben. Andere hingegen werden wortwörtlich übersetzt und ergeben für den Leser in der neuen Sprache nicht viel Sinn. Mein Lieblingsbeispiel für letzteres ist die englische Redewendung ‚Der Raum ist so klein, dass man keine Katze am Schwanz herumschleudern könnte.‘ Natürlich weiß der deutsche Leser grundsätzlich, was gemeint ist, aber er wäre doch etwas irritiert. Ein Übersetzer sollte das wissen. Eine Maschine interessiert das überhaupt nicht.

Recherche

Übersetzungen erfordern Recherche. Es gibt Dinge in einem Land, die es im anderen Land entweder nicht gibt oder unter einem ganz anderen Begriff. Nehmen wir zum Beispiel den Uber. In Amerika ein weit verbreitetes Fortbewegungsmittel, in Deutschland unbekannt. Also muss der Übersetzer recherchieren, was ein Uber ist und dann die deutsche Entsprechung finden, damit der Leser ein klares Bild vor Augen hat. (Es ist übrigens eine Art Mitfahrzentrale.)
Die Maschine schreibt gnadenlos ‚Uber‘ und überlässt den Leser seiner Verwirrung.

Anrede

Was vom Deutschen ins Englische vermutlich mühelos gelingt, ist andersherum eine riesige Herausforderung. Als Übersetzer muss man nicht nur wissen, wann man was einsetzen muss, sondern auch berücksichtigen, in welcher Beziehung die Personen zueinander stehen. Das kann eine Maschine nicht. Ich habe schon gesehen, dass ein Übersetzungs-programm in einem Satz mehrfach zwischen Du und Sie gewechselt hat.

Fazit

Ein guter Übersetzer ist sein Geld wert und wer an dieser Stelle sparen will, tut sich selbst keinen Gefallen. Die meisten Leser interessiert es nicht, in welcher Sprache das Buch ursprünglich geschrieben wurde. Sie wollen einfach nur ein tolles Leseerlebnis. Ein guter Übersetzer sorgt dafür, dass der Text nicht übersetzt klingt, sondern dem natürlichen Sprachfluss folgt.

Da jeder Übersetzer unweigerlich seinen eigenen Stil einbringt, sollten Autoren für alle Bände einer Reihe möglichst den gleichen Übersetzer engagieren.

Es gibt inzwischen eine Reihe von Übersetzern wie mich, die auch mit Self-publishing Autoren arbeiten und erschwingliche Preise anbieten. Ein paar sind auf der Seite IndiesGoGerman zu finden.

Nähere Informationen über meine Übersetzungsangebote gibt es hier.

Of course! If you would like to collect a lot of bad reviews, you should definitely do that.

Seriously, though. The quality of machine-made translations has improved considerably over the past years, which is why many authors get the idea they could save the expensive services of a professional translator.

So what does a translator do, where the machine fails utterly?

The Style

A machine does not have any feel for lingual beauty. While this doesn’t matter when writing a contract, it matters a lot in fiction. A sentence structure which is perfectly fine in English might sound like the work of a third-grader in German. The translator needs to do a lot of switching around of words to make the sentence sound good in the new language. The machine only processes what it gets, minutely and hopefully accurately.

Expressions

Many expressions have been around long enough to have made their way into the translation engines. Others, however, will be translated literally and thus not make much sense to the reader in the other language. My favorite one in the latter category is ‚the room was so small you couldn’t swing a cat by the tail.‘ Of course a German reader would get the message, but they would be severely irritated as such a behaviour is unheard of in Germany. A translator should know that. A machine couldn’t care less.

Research

Translations require research. Things exist in one country, which are unheard of in another or they are known under a completely different term. Let’s take a Uber for example. In Amerika, this is a widespread means of transportation. In Germany it’s unheard of. So the translator has to research what a Uber is and then find a German equivalent, so the readers will have a clear picture in their minds.
The machine relentlessly writes ‚Uber‘ and leaves the readers to their confusion.

Form of Adress

While it shouldn’t pose any problems in translations from German to English, the form of adress is a huge challenge from English to German. Germans have two forms of adress – a familiar one (du) and a formal one (sie). They come with completely different grammatical rules. The translator not only needs to know which is which, they also need to know in which context to apply which. How is the relationship between the persons involved? Are they on a first name basis?
I have seen translation engines switch the form of adress several times within one sentence.

Conclusion

A good translator is worth their cost and you won’t do yourself a favor by saving money in this area. Most readers aren’t interested in which language the book was originally written. All they want is a great reading experience. A good translator will take care that the text won’t sound translated, but will follow the natural flow of language.

Since every translator will have their own style, authors should hire the same translator for all books of a series.

By now, there are a number of translators like me who will work with Indie authors at affordable prices. A few of them can be found on the IndiesGoGerman website, where you will find lots of valuable information about entering the German book market.

For further information on my translation services click here.

Schreiben Sie einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: